Offene Hilfen bieten neues Infomaterial auch in einfacher Sprache

|   Aktuelles

Bereichsleiterin Annette Voß verspricht in Corona Zeiten zuverlässige Begleitung und Beratung / 22.06.2020

„Wir sind auch weiterhin für Sie da“, mit dieser Botschaft hatten sich die Offenen Hilfen des Hollerhaus in den letzten Wochen an ihre Zielgruppe gewandt und auf einer Postkarte an ihre Kunden deutlich gemacht, dass weiterhin alle Beratungs- und Unterstützungsangebote aufrechterhalten werden. Und so gibt es auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie weiterhin Angebote des Familienunterstützenden Dienstes. Außerdem wurden Ideen für Begegnungsangebote entwickelt, die sich online realisieren lassen, wie zum Beispiel für die inklusive Theatergruppe „Mitgemacht“.

Die ganze Vielfalt der Angebote und Dienstleistungen der Offenen Hilfen, auch über die Corona-Pandemie hinaus, werden jetzt in einer neuen Broschüre zusammengefasst. „Die Broschüre liegt an öffentlichen Stellen aus und soll so unsere Arbeit noch bekannter machen“, berichtet Bereichsleiterin Annette Voß. Diese lässt sich auf der Homepage des Hollerhauses als pdf-Datei herunterladen oder per Post zusenden. „Wichtig war uns, dass wir die Inhalte für unsere Klienten auch in einfacher Sprache anbieten“, betont Annette Voß. Und so liegen zwei DIN A4 Faltblätter zur „Offenen-Behinderten-Arbeit“ und zur „Schulbegleitung“ in einer besonders einfach verständlichen Fassung vor. Die Offenen Hilfen befinden sich im Medi-IN-Park am Audi-Kreisel. Sie sind telefonisch erreichbar unter der Rufnummer 0841/138049-400 oder per Mail: offenehilfen@hollerhaus-in.de .

 

 

 Bild: Annette Voß, Bereichsleiterin der Offenen Hilfen des Hollerhaus präsentiert die neuen Informationsbroschüren.

 


Beratung Begleitung und Teilhabe - Die Offenen Hilfen des Hollerhauses (Broschüre)

Offene Hilfen: Offene Behinderten-Arbeit (Infoblatt in einfacher Sprache DIN A 4)

Offene Hilfen Schulbegleitung: Informationen in einfacher Sprache (Faltblatt DIN A4)