Start ins freiwillige Jahr im Hollerhaus

|   Aktuelles

Neue Freiwillige im Sozialen Jahr (FSJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD) wurden jetzt im Hollerhaus begrüßt / 01.09.2020

Sieben Jugendliche sind am 1. September in ihr freiwilliges soziales Jahr (FSJ) bzw. in den Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Hollerhaus gestartet. Begrüßt wurden sie vom Arbeitskreis FSJ/BFD und vom Hollerhaus Geschäftsführer Roman Schiele.

Ein Jahr lang arbeiten sie nun ehrenamtlich in den beiden Förderstätten an der Hollerstaude und in Münchsmünster. Sie unterstützen den Alltag in den Förderstättengruppen und gewinnen so Einblicke und Erfahrungen in der Arbeit mit schwer körper- und mehrfachbehinderten Menschen. Regelmäßige Seminare werden den Einsatz in der Einrichtung ergänzen und weitere wertvolle Informationen zu diesem Berufsfeld bieten.

„Immer wieder machen wir die Erfahrung“, so Roman Schiele, „dass junge Menschen nach diesem Jahr sich für eine Ausbildung zur Heilerziehungspflege oder auch anderen sozialen Berufen entschließen und diese Ausbildung auch bei uns im Haus machen. Wir freuen uns jedenfalls sehr, erneut so viele engagierte Jugendliche für uns gewonnen zu haben!“

 

(Bild):  Hollerhaus Geschäftsführer Roman Schiele und stellvertretende Bereichsleiterin Förderstätte, Stephanie Daser, (links) begrüßen zusammen mit dem Arbeitskreis FSJ/BFD die neuen Jugendlichen zum Freiwilligen Sozialen Jahr bzw. Bundesfreiwilligendienst.