Impf-Aktion im Hollerhaus

|   Aktuelles

Auch im Hollerhaus begannen nun die Impfungen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 / 23.02.2021

Von einem mobilen Impfteam erhielten inzwischen alle impfwilligen Klienten ihre zweite Impfung. Auch die Impfung der Mitarbeitenden hat begonnen. „Wir sind sehr erleichtert, dass wir zu diesem frühen Zeitpunkt die Möglichkeit zur Impfung bekommen haben. Menschen mit einer schweren Behinderung gehören zu den besonders gefährdeten Personengruppen und brauchen unseren besonderen Schutz. Selbstverständlich liegt die Entscheidung, sich impfen zu lassen oder nicht bei jedem selbst“, betont Geschäftsführer Roman Schiele. „Für uns ist der Impfstart auf jeden Fall ein hoffnungsvoller Schritt in Richtung Normalität, die wir uns alle so sehr wünschen!“