Offenes Fenster im Advent

|   Aktuelles

Weihnachtsverkauf der Förderstätte unter Corona Bedingungen / 18.11.2021

Aufgrund der aktuellen Corona Situation wird es auch in diesem Jahr nicht den traditionellen Weihnachtsmarkt im Hollerhaus geben. Dennoch haben Mitarbeitende und Klienten in den letzten Wochen im Rahmen der Einzelförderung Produkte aus Filz, Kerzenwachs, Keramik, Papier und Holz für den vorweihnachtlichen Verkauf hergestellt. Mit einem „Offenen Fenster im Advent“ sollen die Produkte nun jeweils Donnerstagnachmittag zum Verkauf angeboten werden.

„Das Arbeiten mit den verschiedenen Materialien ist ein wichtiger Teil der pädagogischen Arbeit im Hollerhaus. Es sind sinnstiftende Tätigkeiten, bei denen unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten trainiert werden“, erläutert Betreuerin Claudia Brummer, die in der Förderstätte die Idee des „Offenen Fenster“ initiiert hat. „Gleichzeitig entstehen wunderschöne und praktische Produkte, die zum Verkauf angeboten werden und so auch Anerkennung vermitteln. Viele Freunde des Hollerhauses schätzen die Möglichkeit, bei uns ein schönes Weihnachtsgeschenk zu kaufen. Dies soll mit dem ‚Offenen Fenster‘ auch heuer möglich bleiben.“ 

Das „Offene Fenster im Advent“ öffnet sich zum ersten Mal am Donnerstag den 25. November von 14 bis 18 Uhr direkt links neben dem Haupteingang des Hollerhauses, Bei der Hollerstaude 17. Weitere Termine sind der 2., 9. und 16. Dezember. Fragen zu den angebotenen Produkten beantwortet gerne auch telefonisch Claudia Brummer unter der Rufnummer 0841/49313-0. Auch für den Verkauf am Offenen Fenster gelten die bekannten Corona-Regeln.